©BLICKFANG_0456.JPG

>>> Als Obfrau des Fachverbands Hotellerie in der Wirtschaftskammer habe ich mit ihr in den letzten Jahren sehr gut zusammengearbeitet und sie als erfahrene und selbstbewusste Interessensvertreterin kennen und schätzen gelernt.

Gerade angesichts der enormen Herausforderungen sowie der Bedeutung des Tourismus für unseren Wirtschaftsstandort ist es wichtig, dass unsere Anliegen künftig durch eine kompetente Persönlichkeit sowie auf Augenhöhe mit anderen Branchen in der Bundesregierung behandelt werden. Ich freue mich auf einen intensiven und konstruktiven Austausch mit der neuen Staatssekretärin und werde dafür Sorge tragen, dass die besonderen Tiroler Interessen in Wien Gehör finden.

Zugleich müssen aber auch wir im Land unsere Hausaufgaben erledigen. Die (Tourismus-)Welt nach Corona ist eine andere. Mit dem neuen Tiroler Weg haben wir letztes Jahr die Zielrichtung für eine neue Tourismusstrategie eingeschlagen mit einem Perspektivenwechsel von der Quantität zu mehr Qualität. Andere Regionen sind uns hier bereits gefolgt. Umso mehr gilt es jetzt, die vorgenommenen Ziele auch umzusetzen.

Die gesetzliche Bettenobergrenze ist dafür ein wichtiger Eckpfeiler - auch für unsere Glaubwürdigkeit gegenüber der eigenen Bevölkerung. Neuen Bettenburgen auf der grünen Wiese soll künftig ein Riegel vorgeschoben werden. Entsprechend haben wir im Mai-Landtag einen Antrag - übrigens mit breiter Unterstützung sämtlicher Fraktionen - für eine gesetzliche Verankerung  im Landesrecht verabschiedet. Auch das steht für einen neuen Weg im Tiroler Tourismus!

Mario Gerber. Für den Tiroler Landtag.

Mario Gerber. Für den Tiroler Landtag.
Video suchen...
Mario Gerber. Für die Wirtschaft.

Mario Gerber. Für die Wirtschaft.

00:29
Video abspielen
Mario Gerber. Für den Tourismus.

Mario Gerber. Für den Tourismus.

00:32
Video abspielen
Mario Gerber. Für den Tiroler Landtag.

Mario Gerber. Für den Tiroler Landtag.

00:32
Video abspielen
Mario Gerber. Ganz privat.

Mario Gerber. Ganz privat.

00:32
Video abspielen