Neue Wege gehen!

July 4, 2018

 

Über die Tourismusförderung in Tirol ist in zuletzt sehr viel und intensiv diskutiert worden – Stichwort Explorer Hotels. Als Unternehmer, der letztes Jahr selbst über 17 Millionen Euro (ohne Förderung) in ein neues Hotel im Kühtai investiert hat, denkt man sich seinen Teil. Als Politiker ist es mir ein Anliegen, diese Dinge zu ändern.

In wenigen Wochen ist es uns gelungen, die Tiroler Tourismusförderung auf komplett neue Beine zu stellen. Die vielen Gesprächen und Verhandlungsrunden haben sich gelohnt. Wir schneiden damit alte Zöpfe ab: Die Förderung von neuen Betten ist passé, stattdessen investieren wir zukünftig in die Qualitätsverbesserung und die Mitarbeiter.

Schon jetzt zählt Tirol mit 355.000 Gästebetten – das sind 457 Gästebetten pro 1.000 Einwohner - zu den Spitzenreitern im Tourismus. Insgesamt 22.500 Gastbetriebe vom Fünf-Sterne-Hotel bis zur Privatzimmer-Vermietung gibt es in Tirol. Anstatt mit zusätzlichen Betten das Preisdumping zu verschärfen, wollen wir durch eine Qualitätssteigerung die Wertschöpfung in der Hotellerie insgesamt steigern.

Profitieren werden dabei insbesondere auch Projekte, die eine Betriebsübernahme in der Familie zum Ziel haben. Das war mir ein besonderes Anliegen, zumal wir damit einen Anreiz für die nächste Unternehmergeneration bieten. Die Förderung ist damit auch ein klares Bekenntnis zum Tiroler Tourismus in Tiroler Hand.

Investitionen zur Errichtung neuer bzw. Verbesserung bestehender Personalunterkünfte werden auch zukünftig unterstützt. Besonders freut mich für meinen Freund und Gastronomie-Obmann Alois Rainer, dass wir auch eine neue Förderung zum Erhalt der Dorfgasthäuser umsetzen konnten.

Alle Details gibt’s hier (Link: https://wwwstatic.tirol.gv.at/t3tiro/uploads/media/Reg.PA_25062018_Factsheets.pdf)

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Aktuelle Einträge

July 3, 2019

Please reload

Archiv
Please reload

Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square